geht es letztendlich immer um ein optimales Zusammenspiel. Wir Innenarchitekten suchen die perfekte Verbindung von guter Gestaltung mit Erfordernissen an Akustik und Beleuchtung. Weshalb sich Thomas Müller als "Raumdeuter" bezeichnet, erläuterte er nach seinen 5 Toren bei der Fußball-WM in Südafrika 2010 in einem Interview in der "Süddeutschen Zeitung". Inzwischen hat der Fußballclub Bayern München einen neuen "Raumdeuter" gefunden. Wir freuen uns über diese Parallelität im Gebrauch der deutschen Sprache und empfehlen zum Weiterlesen den Artikel im "Tagesspiegel" vom 07.02.2019.

> Link zum Artikel

> weitere Neuigkeiten

030 - 616 52 852
English