Der erste Blick: Licht!

der erste Blick: Licht

Der direkte Blick ins Licht ist oft unangenehm, warum tun wir das trotzdem?
Der Mensch ist so “programmiert”, dass er immer zuerst auf beleuchtete Dinge schaut. Die hellsten Gegenstände bekommen also auf den ersten Blick die größte Aufmerksamkeit.
Bei Leuchtmitteln ohne Lampenschirm ist dies also die Leuchte. Aufmerksamkeit möchte man aber auf die beleuchteten Gegenstände lenken.
Deshalb ist das Leuchtmittel im Idealfall nicht zu sehen und das Licht wird nur vom wichtigen Gegenstand reflektiert. So wird z.B.  im Theater die Bühne beleuchtet und im Museen die Skulptur und das Gemäde. Man spricht von Lichtinszenierung.

Aktuelles

Jahresauftakt des Bund Deutscher Innenarchitekten, Landesverband Berlin-Brandenburg

Am Freitag, dem 13. Januar 2023, feierten rund 40 Gäste und bdia-Mitglieder den Jahresauftakt des Landesverbands Berlin-Brandenburg...