Frauen in der Architektur

Frauen in der Architektur und in der Innenarchitektur

Wie viele ikonische Fotografien sind von Architektinnen bekannt? Städte und bedeutende Bauwerke wurden jahrhundertelang für und von Männern geplant und gebaut. Es fehlt die weibliche Perspektive. Das gilt für die Planung von Städten wie für die Sichtbarkeit von Frauen in der Architektur. Dieses Buch versammelt Porträts von Frauen aus allen Bereichen der Architektur.

Mit dabei ist Juliane Moldrzyk. Warum? Die Innenarchitektur ist der einzige Architekturzweig, in dem Frauen bereits wirklich in der Überzahl sind und wichtige Positionen einnehmen. Hierin wollen wir noch stärker wahrgenommen werden und gleichberechtigt am Bau auftreten.

Während des Festivals WIA (Women in Architecture in Berlin) 2021 bot die Fotografin Anke Illing jeder Freiwilligen ein Fotoshooting an, bei dem starke Fotos entstanden. Sie sind die Basis für die Publikation „Sichtbar – Frauen in der Architektur“.

Auch die Umsetzung basiert auf der Arbeit hoch ambitionierter Frauen: Es wurde mit Studentinnen der Fakultät Gestaltung an der HAWK in Hildesheim erarbeitet. Es wurde die Schrift einer Frau, die Marguerite Grotesk von Charlotte Rohde ausgewählt.

192 Seiten, 60 Abbildungen, Fester Einband, 19.5 x 28.5 cm, Deutsch

ISBN 978-3-96999-250-0   1. Auflage 04/2023, € 39.00 inkl. MwSt.

Link zum Buch im Steidl-Verlag >>>

 

Aktuelles

Der bdia – ein starker Berufsverband lebt von engagierten Mitgliedern

Am 17./18. November 2023 nahm Juliane Moldrzyk, Vorsitzende des bdia Landesverbands Berlin-Brandenburg, zuerst an der Bundesratssitzung teil ....

Teilnahme am Deutschen Architekt*innentag in Berlin: „Räume stärken“

Am 29.09.2023 fand der Deutsche Architekt*innentag im wunderbaren Gebäude der Kongresshalle (BCC) in Berlin statt. Inga Ganzer nahm daran teil....

Das Bad für alle – Barrierefreiheit attraktiv umgesetzt

Wieviel Planung und Ideen in einem attraktiven und praktischen Bad stecken können und wie man Barrierefreiheit auch im Altbau umsetzen kann .....