Umnutzungs- und Bauanträge

Bauvorlagerecht für Innenarchitekten

Schon gewusst? Als vollwertige Mitglieder der Architektenkammern haben Innenarchitekten und Innenarchitektinnen Bauvorlagerecht. Ein Waschsalon soll zum Café werden, eine Erdgeschosswohnung zur Kanzlei oder eine Büroetage zur Arztpraxis? Für solche Umnutzungsanträge ist kein Hochbaubüro vonnöten. Auch für Anbauten, Fassadengestaltung und umfassende Sanierungen dürfen InnenarchitektInnen Bauanträge einreichen. Je nach Gesetzeslage in den Ländern ist es Kammermitgliedern der Innenarchitektur teilweise ebenso erlaubt, Gebäude mit mehreren Geschossen zu planen und einzureichen.

Vor diesem Hintergrund sollte unser Fachgebiet in Wettbewerbsverfahren unbedingt verstärkt eingebunden werden! Denn bei vielen Architekturwettbewerben geht es oft um Umnutzung und Modernisierung im Bestand – Hier geben Fachplanende der Innenarchitektur wichtige fachspezifische Impulse, weil sie von innen her denken, vom täglichen Tun, von Handlungsabläufen, von haptischen Erlebnissen, vom Sein im Raum. 

 

Bauantrag Gastronomie Berlin

Innenarchitektur ist die Fachdisziplin, die unsere tägliche Umgebung gestaltet. Menschen halten sich zu 80 % in Räumen auf. Räume beeinflussen unser Befinden und unser Tun in hohem Maße.
Dass Innenarchitekten und Innenarchitektinnen ansprechende, einladende, repräsentative Wohn- und Geschäftsräume gestalten, ein gutes Gefühl für Möbel und Farben haben und sich professionell um die Einrichtung kümmern, dafür gibt es ein wachsendes Verständnis. Innenarchitektur kann sogar noch mehr. Darüber sprechen wir in unserem Themenmonat: Was kann Innenarchitektur?

Aktuelles

Der bdia – ein starker Berufsverband lebt von engagierten Mitgliedern

Am 17./18. November 2023 nahm Juliane Moldrzyk, Vorsitzende des bdia Landesverbands Berlin-Brandenburg, zuerst an der Bundesratssitzung teil ....

Teilnahme am Deutschen Architekt*innentag in Berlin: „Räume stärken“

Am 29.09.2023 fand der Deutsche Architekt*innentag im wunderbaren Gebäude der Kongresshalle (BCC) in Berlin statt. Inga Ganzer nahm daran teil....

Das Bad für alle – Barrierefreiheit attraktiv umgesetzt

Wieviel Planung und Ideen in einem attraktiven und praktischen Bad stecken können und wie man Barrierefreiheit auch im Altbau umsetzen kann .....