Vor jeder Planung eine Bedarfsanalyse

Vor jeder Planung sollte die Bedarfsanalyse stehen in der Innenarchitektur
Vor jeder Planung sollte eine Bedarfsanalyse stehen. Was brauchen wir wirklich? 🤔

In unserer Branche wird hier viel von Phase Null gesprochen – dem Prozess VOR dem eigentlichen Einstieg einer Architektin oder eines Innenarchitekten.
Nur aus Konvention einen großen Besprechungsraum vorsehen, der nur zweimal im Jahr genutzt wird? Warum dann nicht auf ein Hotel ausweichen?
Aus Repräsentationsgründen ein riesiges Foyer mit Luftraum anlegen? Dann sollte dieses auch als Aufenthalts- und Co-Working-Bereich oder Kantine nutzbar sein.
Breite Flure, die aus Brandschutzgründen völlig leer sind? Wie kann das anders gehen?

Desksharing in Büros ist nicht immer beliebt – kann aber vorhandene Ressourcen besser ausnutzen. Hierfür ist eine Change-Management-Begleitung und eine besondere Raumqualität hilfreich.
Bedarfsanalyse in der Innenarchitektur
Raumplanung in der Innenarchitektur

Aktuelles

raumdeuter unterstützt die Kampagne der DenkMalNachhaltig GmbH

Wir haben eine Unterstützererklärung für die Kampagne „Orange Liste“ der DenkMalNachhaltig GmbH unterschrieben.

Denkmalpflege vor Ort im Zenner

In der Reihe „Denkmalpflege vor Ort“, einer Kooperation von Architekten- und Baukammer und dem Landesdenkmalamt, werden interessante Sanierungen und zeitgenössische Ergänzungen vorgestellt....

Wellnessoase mit Ausblick – Mini-Bad raffiniert geplant

Wie schafft man einen Wohlfühlraum auf innenliegenden vier Quadratmetern? Nach 25 Jahren war das kleine fensterlose Bad einer Berliner Altbauwohnung sanierungsbedürftig....