Herkunft im Blick

Herkunft im Blick in der Innenarchitektur
 
Nicht nur bei Kleidung oder Lebensmitteln sollten Lieferwege kurz sein und lokale Akteure unterstützt werden. Außerdem fördert es die Baukultur und führt zu einem harmonischen Umfeld, wenn wir uns mit regionalen Bauweisen und Materialien auseinandersetzen. Neuinterpretation nicht ausgeschlossen!

In diesem Bauernhaus in Brandenburg haben wir die traditionell verwendeten Fliesen aus Zahna beibehalten oder neu angeschafft und in das Konzept integriert. Lehm- und Kalkputz sind in der Gegend ein typisches Baumaterial. Die Leuchten im Bad wurden in einer Manufaktur bei Potsdam gefertigt.

In unserem Schwerpunkt Arbeitswelten können wir Büromöbel vorschlagen, die in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern hergestellt werden – oder mindestens darauf Wert legen, dass die Fertigung in einem EU-Land unter guten Arbeitsbedingungen erfolgt. Manche Firmen achten bei der Lieferung auf voll ausgenutzte LKWs und verwenden weniger Verpackungsmaterial. Es liegt an uns, die Hintergründe abzufragen und den Auftraggebenden gute Anbieter nahe zu legen.

 

Aktuelles

Denkmalpflege vor Ort im Zenner

In der Reihe „Denkmalpflege vor Ort“, einer Kooperation von Architekten- und Baukammer und dem Landesdenkmalamt, werden interessante Sanierungen und zeitgenössische Ergänzungen vorgestellt....

Wellnessoase mit Ausblick – Mini-Bad raffiniert geplant

Wie schafft man einen Wohlfühlraum auf innenliegenden vier Quadratmetern? Nach 25 Jahren war das kleine fensterlose Bad einer Berliner Altbauwohnung sanierungsbedürftig....

Der bdia – ein starker Berufsverband lebt von engagierten Mitgliedern

Am 17./18. November 2023 nahm Juliane Moldrzyk, Vorsitzende des bdia Landesverbands Berlin-Brandenburg, zuerst an der Bundesratssitzung teil ....