Neue Flächen für Kommunikation

Bühne und Dorf

Bühne & Dorf

Ein weiteres Projekt konnte fertig gestellt werden. Durch die Verstärkung von Homeoffice und flexiblem Arbeiten wurden bei unserem Kunden mehr Räume für Besprechungen, (Online-)Meetings und kreatives Arbeiten benötigt. Zwei ehemalige Großraumbüroflächen wurden dafür umgewidmet.

Für das kreative Arbeiten kann die erste Fläche mittels Vorhängen in bis zu vier kleinere Räume unterteilt oder zu einem großen Raum zusammengeschaltet werden. Rollbare Tische, leichte Stühle und flexible Präsentationsflächen ermöglichen eine schnelle und einfache Möblierungsanpassung

Eine Ansammlung unterschiedlicher Telefon- und Besprechungsboxen bietet in der zweiten Fläche Raum für Kleinmeetings und Telefonate. Ob im Stehen oder Sitzen: Es gibt Raum für ungestörtes Arbeiten.

Tisch mit Stühlen, Akustikbaffel und Vorhänge

Ins Blaue

Ideengeber für das Farbkonzept war das Corporate Design des Auftraggebers. So spannt sich über den neuen Flächen eine tiefblaue Decke, die in Teilbereichen durch hellblaue Akustik-Baffel aufgelockert und durch verschieden blaue Vorhänge und Möbel ergänzt wurde. Zusammen mit dem Eichenparkett-Boden und Tischoberflächen in Eiche-Optik ergibt sich eine luftige und doch gemütliche Atmosphäre.

Feedback

Und am Ende gab es auch ein wunderbares Feedback vom Kunden. Eine Umfrage unter den Mitarbeitenden erbrachte beste Ergebnisse:

• I am satisfied with the new Call Booths (4th floor) – 84 %

• I am satisfied with the new Collaboration Area (3rd floor). – 80 %

• The office design facilitates our teams’ endeavors to collaborate and socialize. – 80 %

Sie haben Fragen zu diesem Projekt oder wollen etwas Ähnliches umsetzen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail (kontakt@raumdeuter.de) oder vereinbaren Sie einen Ersttermin!

Kratives Arbeiten im Büro mit rollbarem Tisch

Aktuelles

Denkmalpflege vor Ort im Zenner

In der Reihe „Denkmalpflege vor Ort“, einer Kooperation von Architekten- und Baukammer und dem Landesdenkmalamt, werden interessante Sanierungen und zeitgenössische Ergänzungen vorgestellt....

Wellnessoase mit Ausblick – Mini-Bad raffiniert geplant

Wie schafft man einen Wohlfühlraum auf innenliegenden vier Quadratmetern? Nach 25 Jahren war das kleine fensterlose Bad einer Berliner Altbauwohnung sanierungsbedürftig....

Der bdia – ein starker Berufsverband lebt von engagierten Mitgliedern

Am 17./18. November 2023 nahm Juliane Moldrzyk, Vorsitzende des bdia Landesverbands Berlin-Brandenburg, zuerst an der Bundesratssitzung teil ....